Survival und Waldläufer Nahrung – Open Source Buch / PDF Kostenlose Buch für Waldläufer/ Gärtner/ Wanderer/ Jäger /Waldmenschen – Oma und Opa wussten es meist noch!

Ursprünglich veröffentlicht auf Outdoor & Survival:
hier  geht es zum aktuellen kostenlosen openSource Ebook. Zum Thema Tiere & Nahrung aus der Natur sowie Heilpflanzen und Naturmedizin sowie gesunde Ernährung. Ein Praktischen Ebook für alle Outdoor freunde. Waldläufer, Survival Experten, Prepper, Bergsteiger, Outdoor Sportler, Jäger Überlebenstraining, Völlig kostenlos für jedermann. Darf gerne geteilt werden…

POWERFRÜHSTÜCK

Ursprünglich veröffentlicht auf marinalifestyleblog:
? ? Hier eine kleine Inspiration für euer heutiges Frühstück:  Chiasamen in Kokosmilch, getoppt mit Heidelbeeren und Bananen Dazu ein Grüner Tee – Jasmin Ihr braucht: 4 Esslöffel Chia Samen Haferflocken 100 ml Reis-Kokosmilch eine handvoll Heidelbeeren 1 Banane Alles zusammen in eine Schüssel geben und servieren! Dazu einen Grünen…

Survival und Waldläufer Nahrung – Open Source Buch / PDF Kostenlose Buch für Waldläufer/ Gärtner/ Wanderer/ Jäger /Waldmenschen

  Wer hat Lust an diesem Projekt mitzumachen ist hiermit herzlich eingeladen sich zu beteiligen. https://docs.google.com/document/d/1xEam-zRhYhd0CdKxG6RzSJ4Q4viPrmD6F30ruKJNGfA/edit?usp=sharing Diese kostenloses Ebook bzw. openSource Gemeinschaft Projekt zum Thema Nahrung aus der Natur für Waldläufer, Survival bzw. Überlebenstraining. Ein kostenloses Handbuch für Jägern und Waldarbeitern, Abendteurer und Waldmenschen welches man als PDF immer dabei haben kann. Viele Menschen essen…

Waschen Im Wald!

Waschen und Baden im Wald sollte niemals mit chemischen Produkten wie Shampoo, Spüli oder Waschpulver stattfinden. Das schadet Tieren und Pflanzen sehr. Als Pilger und Waldläufer wollen wir die Kräuter, Gemüse und Früchte des Waldes essen. Moderne chemische Produkte würden somit auch unserer Gesundheit schaden und auf Dauer Allergien und Krebs verursachen. . Die Aktion […]…

Fragwürdig!!!! G20

Tatsächlich ist es zu hinterfragen, warum deutsche Steuergelder für die illegal besetzten Palästinensergebiete fließen ebenso wie europäische, wo doch der „Jüdische Staat“ als Besatzer verpflichtet ist, diese Kosten zu tragen. Die „einzige“ Demokratie im Nahen Osten bestreitet zwar, eine Besatzungsmacht zu sein, was allerdings nur ein dreister Ablenkungsversuch ist für einen jüdischen Anspruch auf ganz […]…